Hannes Fuß – Visuelle Medien

Maßarbeit digital

Ich helfe Ihnen bei der Umsetzung Ihrer digitalen Projekte.

Melden Sie sich!

Kreative Stärken und technische Expertise sind nicht alles – die Kommunikation muss ebenfalls stimmen. Bei mir können Sie sicher sein, dass Sie während des Projektverlaufs immer bestmöglich informiert sind. Mir ist wichtig, dass Sie sich gut aufgehoben fühlen: Zitterpartien, schlaflose Nächte und gebrochene Deadlines brauchen wir alle nicht.

Webdesign & Webentwicklung

Sie sind richtig bei mir, wenn Sie eine maßgefertigte Lösung für Ihren Internet-Auftritt suchen, z. B.:

  • Portfolio-Seiten
  • Blogs
  • Kleinere bis mittlere Unternehmensseiten
  • Ergänzung, Erweiterung oder Modernisierung Ihrer bestehenden Seite
  • Eine neue Gestaltung für Ihre bestehende Seite

In der Regel entwickle ich den HTML-Code und die Stylesheets von Grund auf vollständig selbst. Das Ergebnis ist schlanker, gut wartbarer Code ohne Overhead und eine entsprechend kurze Ladezeit der Seite.

Der typische Ablauf bei der der Neuerstellung einer Webseite gliedert sich in folgende Milestones:

  • Entwicklung eines Grunddesigns z. B. in Photoshop
  • Umsetzung als statische Seite in HTML5, CSS3 und JavaScript
  • Dynamisierung in einem CMS: Meist MODX Revolution, manchmal Wordpress
  • Anpassung des Backends des CMS an die Anforderungen der Editoren
  • SEO-Maßnahmen, Bugfixing, Launch
Webdesign & Webentwicklung Conelis e. V.
Webdesign & Webentwicklung LTG
Webentwicklung Maria Anna Dewes

Beispiel-Screenshots: Webdesign & Webentwicklung

Beispiel-Screenshots: Webdesign & Webentwicklung

Zur Projektauswahl Webdesign & Webentwicklung »

WebApps

Mit den Smartphones und Tablets kamen zeitgleich die App Marketplaces. Ob App Store (iOS) oder Play Store (Android), die Technologie-Multis kontrollieren die auf ihren Plattformen installierten Apps. Vor allem Apple schließt alternative Wege der Software-Installation rigoros aus. Sicherheit ist dabei ein gerne vorgeschobener Aspekt, der eigentliche ist die sprudelnde Einnahmequelle aus App-Verkäufen über die Stores und die langfristige Bindung der User an die Plattform.

Es gibt einen anderen Weg: Mit einer WebApp vermeiden Sie diese Abhängigkeiten. Ihre Daten bleiben auf Ihrem Server. WebApps sind im Wesentlichen für Mobilgeräte optimierte Webseiten, die einige Zusatzeigenschaften haben. Dazu gehören:

  • Läuft auf allen Betriebssystemen
  • Icon für den Homescreen
  • Vollbildmodus
  • Offline-Funktion

Ob Sie die WebApp mit einem iPad, Android Tablet oder Ihrem Desktop-Computer nutzen wollen – alle Plattformen und moderne Browser werden unterstützt. WebApps sind ideal für:

  • Digitale Sales-Folder
  • Produktpräsentationen
  • E-Detailing
  • E-Learning-Module

Alle modernen Webstandards können für Gestaltung und Animation genutzt werden, da auf Mobilgeräten i. d. R. moderne Browser zum Einsatz kommen. Bisher habe ich WebApps mit der Technik HTML5 Application Cache umgesetzt. Seit 30. März 2018 unterstützt auch iOS den neuen Standard Progressive Web Apps (PWA), der einige weitere Möglichkeiten bietet. Wenn wie angekündigt Microsoft bald nachzieht, steht diese Technologie auf allen wichtigen Browsern zur Verfügung.

WebApp für den Pharma-Außendienst
WebApp MDS fürs Patientengespräch
WebApp iPad-Quiz

Beispiel-Screenshots: WebApps

Beispiel-Screenshots: WebApps

Zur Projektauswahl WebApps »

Animation & Film

Ein Teil meiner Projekte der letzten Jahre waren Produktfilme. Da reine 3D-Produktionen meist den geplanten Etat sprengen, kristallisierte sich als Alternative eine Art 2½D-Mischform heraus: Ein Teil des Bildmaterials wird im 3D-Programm Cinema 4D erstellt und zusammen mit 2D-Material in Adobe After Effects montiert und animiert.

Digitale Animation ist überall – von 3D-Block-Bustern im Kino über nervende Werbebanner auf Webseiten bis hin zu Mikroanimationen in User Interfaces. Letztere sind auch auf dieser Webseite anzutreffen. In Webseiten setze ich gerne SVG-Animationen ein, weil sie sehr wenig Bandbreite erfordern und immer scharf gerendert werden. Bei komplexeren Animationen, welche eine Timeline erfordern, nutzte ich eine Zeit lang Adobe Edge Animate. Letztlich hängt es von den genauen Anforderungen ab, für welche Tools ich mich im Einzelfall entscheide.

Produktfilm Diagnosegerät
Film Produkt-Portfolio
Produktfilm Medizintechnik

Beispiel-Screenshots: Animation & Film

Beispiel-Screenshots: Animation & Film

Zur Projektauswahl Animation & Film »

Grafikdesign & Editorial Design

Die ersten Buchcover erstellte ich vor 20 Jahren mit Photoshop 4.0 und Freehand 7.0. Festplatten hatten zu der Zeit maximal 1GB Kapazität und klangen wie ein Fön. Colormanagement steckte noch in den Kinderschuhen und es war immer spannend, ob im Druck ungefähr das rauskommt, was man auf dem Röhrenmonitor entworfen hatte. Die Werkzeuge haben sich geändert, aber Buchcover gestalte ich immer noch. Flyer, Broschüren und Kataloge ebenfalls.

Buchcover Telepolis
Abbildungen Anatomie für E-Learning
Broschüre Produkt-Portfolio

Beispiel-Screenshots: Grafikdesign & Editorial Design

Beispiel-Screenshots: Grafikdesign & Editorial Design

Zur Projektauswahl Grafikdesign & Editorial Design »

Mehr über mich

Portrait Hannes Fuß

Selbstwahrnehmung: Eher kooperativ als kompetitiv, leichte Tendenzen zu Nerdigkeit (aber noch im Rahmen), kein Werbefuzzi, sondern immer interessiert an optimaler Informationsvermittlung. »Good enough« reicht mir eher nicht für das schöne Gefühl, einen guten Job gemacht zu haben. Ich versuche, den wirklichen Gewinn neuer technischer Entwicklungen und Design-Trends für mich zu evaluieren. Manches übernehme ich, Vieles ist meiner Ansicht nach eine Eintagsfliege.

Zu meinem Part gehört, Ihre Perspektive zu sehen und mit offenen Sinnen zu erschließen, was Sie wirklich brauchen. Aus meiner Erfahrung heraus sage ich Ihnen, was ich für die beste Lösung halte.

Ich lebe und arbeite in Berlin, aber das ist dank Breitband-Internet nicht so wichtig.